Leitbild

Unser Leitbild wurde nach folgenden Kriterien erstellt:

Leistung:

Wir legen Wert auf Leistung im kognitiven Bereich und wollen diese unter humanen Bedingungen mit gezielten Fördermaßnahmen erreichen.
Eine Überbewertung der Noten steht nicht im Vordergrund.
Durch gezielte Auswahl der Lehrinhalte soll die Stofffülle auf das Wesentliche beschränkt und der Lernstress der Schüler und Schülerinnen vermindert werden.
Besondere Begabungen unserer Schüler wollen wir erkennen und fördern.

Gemeinschaftsbildung:

Aktivitäten, die die Gemeinschaft verbessern (Projekte verwirklichen, Ausstellungen, Feste und Feiern gestalten …), sind ein besonderes Anliegen unserer Schulgemeinschaft. Dabei sind wir bemüht, alle musischen Bereiche zu fördern.
Wir wollen unseren Schüler und Schülerinnen Hilfestellung zu positiver Lebensführung geben (gesunde Ernährung, sportliche Betätigung, Körperhygiene …).

Weltoffenheit:

Kritisches Beurteilen von Strömungen und Modeerscheinungen im Alltag und in der Gesellschaft muss gefördert werden.
Wir wollen unsere Schüler zu kritikfähigen und selbstkritischen Menschen erziehen, Toleranz und Weltoffenheit vermitteln.

neue Perspektiven:

Eines unserer Hauptanliegen ist die Schulung im Umgang mit den modernen Medien.
Dazu gehört der Einsatz des Computers in verschiedenen Fächern mit diversen Lernprogrammen.
Das Ablegen von einzelnen Prüfungen zum ECDL soll ein Anreiz für alle Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen sein.

Soziales Lernen:

Gute Umgangsformen sind für uns wichtig!
Wir lehren die Schüler und Schülerinnen, aufeinander Rücksicht zu nehmen und die Schwächen anderer zu akzeptieren.
Respektvoll miteinander umzugehen sollte selbstverständlich werden.
Verantwortung übernehmen und Pflichten einhalten sind vorrangige pädagogische Ziele.
Die Schule soll aber auch ein Ort sein, an dem Spontaneität und Humor genügend Platz haben .

Lernen an und von der Natur:

Wir legen Wert auf den sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen.
Aktivitäten im Naturpark Traunsee-Attersee sollen ökologisches Wissen und Kompetenzen im Umgang mit der Natur vermitteln.
Wir sensibilisieren für Fragen des Umwelt- und Naturschutzes.
Wir wollen verantwortungsvolles Handeln gegenüber Mensch und Natur vermitteln.

Erklärung für ein faires Miteinander gegen Mobbing und Gewalt:

(aus: Horst Kasper: Streber, Petzer, Sündenböcke. Wege aus dem täglichen Elend des Schülermobbings. AOL Lichtenau 2001)

  • Wir achten in Wort und Tat die Würde unsere Mitmenschen.
  • Wir leisten jedem Mitmenschen, der darum bittet, Beistand gegen Schikanen und stellen uns demonstrativ an seine Seite, auch wenn wir nicht in allem seine Meinung teilen. Wir lassen Angefeindete nicht allein.
  • Wir wollen den Anfängen von Psychoterror in unserer Schule wehren, von wem er auch ausgeht. Wir dulden kein Mobbing.
  • Wir wollen uns in Toleranz und Zivilcourage üben.
  • Wir begegnen fremden Fehlern ebenso nachsichtig wie unsern eigenen.
  • Wir erklären ausdrücklich, dass wir uns an die Gesetze und die sonstigen Bestimmungen zum Schutz von Schwachen halten und verpflichten uns, auf deren Einhaltung in der Schule zu bestehen.
  • Wir wollen uns nicht an der Entstehung und Verbreitung von Gerüchten beteiligen. Unser Grundsatz sei: Mit den Menschen, nicht über sie reden!
  • Wir erklären, dass wir niemanden schikanieren. Niemand soll andere über- oder unterfordern. Niemand soll andere bewusst Situationen aussetzen, denen sie nicht gewachsen sind.
  • Wir wollen uns stets Mühe geben, mit jedermann in unserer Schule höflich und offen zusammenzuarbeiten und dabei Problemen nicht aus dem Weg zu gehen.
  • Wir verpflichten uns, mit anderen gemeinsam gegen Mobbing und Psychoterror vorzugehen, wo wir dies beobachten. Wir handeln gemeinsam statt einsam.

4,023 total views, 1 views today