Lockdown II – Auswirkung für Schule u. Unterricht

Die Bundesregierung hat zur Eindämmung der rasant steigenden Corona Infektionen neue, verstärkte Sicherheitsregeln erlassen, die ab 3. November gültig sind. Für unsere Schule bzw. den Unterrichtsbetrieb bedeutet dies:

Ausweitung der MNS Pflicht auf ALLE Räume der Schule in denen der 1m Abstand nicht eingehalten werden kann; somit auch im Unterrichts während der Sprechphasen. Jedoch ist für regelmäßige „Maskenpausen“ und „Trocknungsphasen“ für den MNS ist zu sorgen. Ausnahmen von der Tragepflicht: im Sportunterricht und bei der Konsumation von Speisen und Getränken.

Alle geplanten Schulveranstaltungen sind abgesagt.

„Schulfremden“ Personen ist ein Betreten des Schulgebäudes untersagt, außer es müssen dringende Versorgungs- bzw. Erhaltungsarbeiten erledigt werden. Eltern kann nur in besonderen Situationen und nach vorheriger ABSPRACHE mit der DIREKTION Einlass gewährt werden.

Die Versorgung durch die Schulausspeisung (Mittagessen) bleibt weiterhin bestehen!

Sollten vermehrt Infektionen (Cluster) an unserer Schule auftreten, so wird in Absprache mit den Gesundheits- u. Schulbehörden auf Distance Learning (Home Schooling) mit MS TEAMS umgestellt.

Bisher haben wir durch das disziplinierte Verhalten unserer Schüler*innen und der breiten Unterstützung der Elternschaft die Herausforderungen, welche die Pandemie an den Schul- und Lernbetrieb stellt, sehr gut gemeistert. Wenn es uns gelingt, diesen „Geist“ weiter hoch zu halten, werden wir auch die vor uns stehenden kritischen Wochen gut bewältigen können.

Danke für Ihr/Euer Verständnis und Ihre/Eure Unterstützung!

Dir. Christian Lamprecht

 428 total views,  4 views today