Sicherheit und Schutz für unserer Schülerinnen und Schüler sowie allen, die an unserer Schule arbeiten ist unser oberstes Gebot. Mit dieser Prämisse sind wir sehr gut durch 1 1/2 Jahre Pandemie gekommen. Mit dem disziplinierte Verhalten unserer Schüler/innen, der Unterstützung und Mithilfe aller, vor allem auch der Elternschaft, haben wir die gefürchteten Clusterbildungen an unserer Schule erfolgreich verhindern können. Dies soll auch weiterhin so bleiben!

Eine praktikable Unterstützung dabei sind die Vorgaben des Bildungsministeriums, die ab 4. Oktober 2021 bei einer entsprechenden Risikostufe (1,2, od. 3) einzuhalten sind (siehe rechte Spalte „Risikostufen ab 4. 10. 2021 – Regulativ“).

Die Einstufungen werden in regelmäßiger Absprache mit dem Gesundheitsministeriums wöchentlich für einzelnen Regionen festgelegt und von den zuständigen Bildungsdirektionen jeweils am Freitag für die anstehende Woche bekanntgegeben (siehe rechte Spalte „aktuelle Risikostufe in unserer Region“) Die Bewertungskriterien für die Einstufungen sind u. a. Infektionsinzidenz, Belegung der Intensivbetten in der Region, Durchimpfungs- und Genesenenrate, ev. Clusterbildungen im näheren Umkreis d der Schule, etc.

Wichtig: Erziehungsberechtigte: werden als „Externe Personen“ eingestuft; müssen daher bis zum Ende der Sicherheitsmaßnahmen bei einem Besuch in Schule die 3-G Regel beachten und im gesamten Gebäude während des Aufenthaltes einen MNS tragen!

Die Schulleitung bedankt sich bei allen, die durch wohlwollende Kooperation, Unterstützung und Verständnis unser Schutzkonzept unterstützen und somit einen nahezu normalen Unterrichtsalltag an unserer Schule ermöglichen!

 141 total views,  1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.